• 1) Stelzen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Bratpfanne mit heißem Öl auf allen Seiten rasch anbraten.
  • Damit sich die Stelzen beim Braten nicht so verformen, sollte man zuvor die dünnen Außenhäute leicht einritzen.
  • 2) Die Stelzen mit den Kräutern ins geheizte Rohr schieben und bei ca. 170° C gut 2 Stunden braten. Die Stelzen dabei mehrmals wenden und mit Bratensaft übergießen. In der letzten halben Stunde den fein gehackten Knoblauch dazugeben.
  • Die Stelzen kann man im Rohr auch auf dem Gitterrost braten. Dabei sollte man eine Bratpfanne mit etwas Wasser unterstellen.
  • 3) Das Fleisch ist gar, wenn sich eine Nadel mühelos einstechen lässt und dabei klarer Fleischsaft austritt.
  • BEILAGENEMPFEHLUNG: Speckfisolen und Braterdäpfel
  • ZUBEREITUNG SPECKFISOLEN:
  • In einer Pfanne den gewürfelten Frühstücksspeck anrösten. Die in Salzwasser bissfest gekochten Fisolen sowie den fein gehackten Knoblauch dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals kurz durchschwenken.
  • ZUBEREITUNG BRATERDÄPFEL:
  • Erdäpfel kochen, schälen und goldbraun braten.

 

 

4 Portionen min einfach

Zutaten:

  • 3-4 Hintere Stelzen (oder 6-8 Vordere Stelzen)
  • 50 dag kleine Erdäpfel
  • 30 dag Bohnenschoten (Fisolen)
  • 10 dag Frühstücksspeck
  • 1 Zweiglein Salbeiblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Öl

© AMA-Marketing