Wissenswertes zum Tiroler Schafzuchtverband

Der Tiroler Schafzuchtverband

Der Verband, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Hebung der Schafzucht in Tirol im Allgemeinen, besonders aber die Förderung der
züchterischen Bestrebungen aller ihm angeschlossenen Zuchtvereine und Züchter, sowie die Wahrung und Vertretung ihrer Interessen im ganzen
Bundesgebiet.
Zur Erreichung dieses Zweckes dienen;
a) die Festlegung eines klaren Zuchtzieles und Durchsetzung desselben in der Zuchtbuchführung.
b) die Gründung von Zuchtvereinen
c) planmäßige Zuchtwahl durch Auslese bester männlicher und weiblicher Zuchttiere für die Aufnahme in die Zuchtbücher.
d) die Führung eines Verbandszuchtbuches, auf Grund dessen die Abstammungrund Leistungsnachweise ausgestellt werden, sowie EDV-Programm
e) Abhaltung von Zuchtschafausstellungen,
f) die Einrichtung und Überwachung der Leistungsprüfung,
g) die Förderung des Absatzes von Zuchtschafen durch Werbung und Verkaufsvermittlung, die Durchführung von Zuchtabsatzveranstaltungen,
h) Mithilfe bei der Bekämpfung von Krankheiten und Seuchen
i) Die Stellungnahmen gegenüber der Öffentlichkeit und den Behörden in allen züchterischen Fragen, insbesondere durch die Erstellung von Gutachten und Vorschlägen bei allen die Schafhaltung betreffenden Gesetzen und Anordnungen.

Unser Büro

Tiroler Schafzuchtverband

Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck

E-Mail: schaf.tirol@lk-tirol.at
Tel.: +43  592 92 1861
Fax: +43  592 92 1869

UID: ATU 31719209
ZVR-Zahl: 835210048

Geschichte

Der Tiroler Schafzuchtverband wurde im Jahre 1938 gegründet und setzte sich bereits damals zum Ziel, lokale Zuchtvereine flächendecken über Tirol zu verbreiten.

Struktur

Die Schafzüchter sind Mitglied in ihren lokalen Zuchtvereinen. Diese sind wiederum direkt an den Tiroler Schafzuchtverband angebunden. Diese Vereine sind im Lande Tirol gebietsweise organisiert und durch einen Vertreter, den Gebietsobmann, im Landesverband vertreten. Der Landesschafzuchtverband Tirol ist wiederum Mitglied beim österreichischen Bundesverband für Schafe und Ziegen. Durch diese Vereinigung der Vereine und Verbände, wird es ermöglicht, regionale Themen und Probleme überregional zu diskutieren und zu lösen.

Mitglied im Bundesverband für Schafe und Ziegen

Am 17. Jänner 2002 wurde von den österreichischen Schaf- und Ziegenzuchtverbänden, der Österreichischen Schaf- und Ziegenbörse (Erzeugergemeinschaft) und den Landwirtschaftskammern der Österreichische Bundesverband für Schafe und Ziegen gegründet. Dieser Zusammenschluss mit dem Ziel, umfassende Synergieeffekte zu nutzen sowie eine Stärkung der Interessenvertretungen herbeizuführen, wurde auch vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft unterstützt. Die Mitglieder des Bundesverbandes sind die 13 österreichischen Landesschaf- und Ziegenzuchtverbände sowie die Landwirtschaftskammern der Bundesländer. Weitere Mitglieder sind die Österreichische Schaf- und Ziegenbörse und die ARGE-Schafzuchtverbände.

Aufgaben

Der Tiroler Schafzuchtverband ist die interessensvertretende Anlaufstelle für die schafhaltenden Betriebe in Tirol. Das Ziel des Verbandes ist es, dauerhaft die Interessen der Mitglieder, Züchter und Halter zu vertreten. Durch die konsequente Umsetzung des Zuchtzieles, die Sicherung von Absatzmöglichkeiten und durch die Schaffung einer informativen Informationsplattform soll dieses Ziel erreicht werden.

Den Mitgliedern wird es ermöglicht, durch professionelle Zuchtarbeit, gezielte Weiterbildungsmaßnahmen im Sektor Schafhaltung und Zucht, sowie durch aktive Öffentlichkeitsarbeit, vom Verbandsgeschehen zu profitieren. Dieser Profit kann durch folgende Faktoren bestätigt werden:
Jährlich werden rund

  • 1000 Zuchtschafe
  • 450 Zuchtwidder
  • 500 Schlachtlämmer und Schafe
  • Sowie 85 Tonnen Rohwolle

vermarktet. Auf den Produktions- und Mitgliedsbertieben werden ca. 45.000 Mutterschafe gehalten. Von diesen sind rund 14.000 Stück im Verbandsherdebuch eingetragen.

Service

Die Mitglieder des Tiroler Schafzuchtverbandes und seiner angeschlossenen Organisationen, werden in allen Bereichen rund um die Zucht, Produktion und Vermarktung ihrer Tiere immer bestens beraten.

Durch die intensive Zusammenarbeit zwischen den Zuchtvereinen, dem Landeskontrollverband, dem Tiergesundheitsdienst sowie der Landesveterinärbehörde funktioniert die Zucht und Produktion gut.

Beispiele unserer Tätigkeiten

Stellungnahmen gegenüber der Öffentlichkeit und den Behörden in allen züchterischen Fragen, insbesondere durch die Erstellung von Gutachten und Vorschlägen bei allen die Schafhaltung betreffenden Gesetzen und Anordnungen.
Abhaltung und Ankündigung von Zuchtschafausstellungen und Versteigerung
Führung eines Verbandszuchtbuches, Herdebuchführung, Zuchtwertfeststellung, Dateneingabe und -auswertungen sowie die Durchführung und Überwachung von Leistungsprüfungen (Tierbewertungen, Untersuchungen mittels Ultraschall).
Gründung von Zuchtvereinen
Festlegung eines klaren Zuchtzieles und Durchsetzung desselben in der Zuchtbuchführung.

Planmäßige Zuchtwahl durch Auslese bester männlicher und weiblicher Zuchttiere für die Aufnahme in die Zuchtbücher.

Mithilfe bei der Bekämpfung von Krankheiten und Seuchen
Absatzförderung von Zuchtschafen durch Werbung und Verkaufsvermittlung, Durchführung von Zuchtabsatzveranstaltungen

bergschaf-ausstellung-tirol

Schafausstellung-Tirol

tiroler bergschaf app

arbeitskreis_tiroler_berglamm-940-x-635