Die zwei Zuchtwidder wechselten von Josef Heim, Fügen zu Lothar Zebisch in Imst und von AndreasKnapp, Weerberg zu Tamara Grüner, Huben. Das teuerste Bergschaf ersteigerte Christoph Gstrein aus Ötz von Franz Weber aus Oberperfuß.

Für besonderes Aufsehen sorgte das Steinschaf, welches von Gerhard Geisler, Hippach zu Gottfried Rahm, Brandberg wechselte.