Ergebnis der Schafversteigerung in Rotholz am Samstag, den 9.10.2021

Auch in Rotholz hat sich der positive Trend, der sich bereits in Imst abgezeichnete hat, wiederholt. Die Anzahl der verkauften Tiere ist deutlich angestiegen (+76 Tiere), jedoch der Durchschnittspreis ist nur in wenigen Kategorien leicht gesunken. Leider konnten nicht alle angebotenen Fleischschafwidder abgesetzt werden. Hier besteht sicherlich Handlungsbedarf. Speziell die Lieferanten der Qualitätsprogramme wären ja verpflichtet, einen fleischleistungsgeprüften Widder einzusetzen. Die Genossenschaft bzw. die Fleischschafzüchter haben sich auch heuer wieder bemüht, ein entsprechendes Angebot zu machen. Die Ankaufsbeihilfe seitens des Landes Tirol wäre ebenfalls ein Anreiz. Diese Ankaufsbeihilfe hat uns sicherlich bei beiden Versteigerungen sehr stark geholfen. Leider gibt es keine Neuanfänger und der Verkauf der Tiere verlagert sich zunehmend in den internen Bereich. Auf Grund der Situation bei den großen Beutegreifern ist die Grundstimmung innerhalb der Züchter- und Produzentenschaft äußerst negativ. Unsere Mitglieder haben größtenteils das Vertrauen in unsere oberste politische Führung verloren.

Die nächste Versteigerung findet am Samstag, den 13.11.2021 in Imst statt.

Versteigerungsergebnis 9.10.2021
Kategorie Anzahl der verkauften Tiere Druchschnittspreis
2021 2020 2021 2020
Steinschafe 63 22 300 288
Steinwidder 24 18 854 971
Braunes Bergschaf 51 22 311 452
Braune Bergwidder 26 30 741 785
Schwarzes Bergschaf 7 11 411 369
Schwarze Bergwidder 5 10 416 284
Suffolk 7 8 486 395
Il de France- Widder 4 3 450 560
Bergschafe 23 17 398 318
Bergschafkilbern 10 5 438 256
Bergschafwidder 31 19 1524 1947

 

By | 2021-10-11T12:25:07+00:00 Oktober 11th, 2021|Categories: Aktuelles|0 Comments

Kommentar verfassen